Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
500 g Bio Aprikosen
500 g Bio Aprikosen
Unvergleichlich aromatischer Geschmack
ab 9,03 € *

Sonnengereifte, aromatische Aprikosen

Zuckersüß, mit einem feinen Aroma und voll mit wichtigen Nährstoffen sind getrocknete Aprikosen wahre Alleskönner. Kein Wunder, dass die sonnenverwöhnten Leckerbissen früher als Aphrodisiakum galten und bis heute zu den beliebtesten Früchten zählen.

Wo und wie wachsen Aprikosen?

Die rundlichen, etwa pflaumengroßen, leuchtend orangen Früchte wachsen an Bäumen, die zwischen fünf und 10 Meter hoch werden können. Besonders wohl fühlen sich Aprikosenbäume in warmen, mediterranen Regionen, weshalb sich die aktuell größten Anbaugebiete in der Türkei und in Südafrika befinden. Während der meist kühlen, nassen Wintermonate speichern die Bäume Wasser, auf welches sie während der Wachstumszeiten der Blüten und Früchte zurückgreifen. Je nach Witterungsbedingungen entwickeln sich aus den hübschen, herrlich duftenden Blüten zwischen Mai und August saftig süße Aprikosen. Die Früchte besitzen gelb-oranges Fruchtfleisch. Ihre feine Außenhaut ist mit einem weichen Flaum besetzt. Im Innern jeder Aprikose befindet sich ein Kern, weshalb sie botanisch den Steinfrüchten zugeordnet ist.

Wie erfolgt die Aprikosenernte?

Der Anbau von Aprikosen verläuft sowohl in der Türkei als auch in Übersee unter besten Bedingungen, nach strengen ökologischen Kriterien, ohne Einsatz von künstlichen Düngemitteln oder Pestiziden. Die sonnenverwöhnten, vollreifen Früchte lösen sich von selbst von den Zweigen und fallen zu Boden. Dort werden sie auf Tüchern oder Planen aufgefangen. In einigen Anbaugebieten kommen mechanische Rüttelmaschinen zum Einsatz. Im Schatten der Aprikosenbäume werden die frischen Früchte zum ersten Mal von Hand verlesen und sorgfältig ausgelegt. Nach drei bis vier Tagen werden sie in aufwendiger Handarbeit entsteint, um anschließend nochmals etwa fünf Tage lang zu trocknen. Danach durchlaufen die Aprikosen, teils auf Rüttelsieben, teils von Hand, einen peniblen Sortierprozess, sodass nur unbeschädigte, gesunde Früchte in den Handel gelangen.

Bio Aprikosen in Rohkostqualität sind garantiert ungeschwefelt, ohne Zuckerzusatz und frei von Konservierungsstoffen. Im Gegensatz zu konventionellen Trockenfrüchten wurden sie optisch nicht aufgewertet! Die süßen Trockenaprikosen besitzen einen natürlichen, orange-brauen Farbton. Sie haben einen angenehmen Biss und ein vollmundiges Aroma.

Breites Nährstoffspektrum

Getrocknete Aprikosen sind schmackhafte Powerpakete mit vielen Vitaminen, Mineralien und wertvollen Pflanzenstoffen. Ernährungsexperten empfehlen die Früchte als herausragende Kaliumquelle, die dem Körper darüber hinaus nennenswerte Mengen an Eisen, Kupfer und Mangan liefern. Neben 11 mg Vitamin C pro 100 g stecken in getrockneten Aprikosen die Vitamine B1, B2, B6 und E. Hinzu kommen Beta Carotin sowie das Provitamin A, welche im Vergleich mit anderen Obstsorten die höchsten Werte aufweisen.

Sind Aprikosen gesund?

  • Bereits drei getrocknete Aprikosen decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin A (Retinol). Dieses Vitamin benötigt der Körper, um die Augen, die Haut, die Knochen und Schleimhäute aufzubauen und gesund zu halten.
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) fördert die Sauerstoffversorgung der Zellen. Es regt den Stoffwechsel an, stimuliert die Konzentration und sorgt für mehr Leistungsfähigkeit.
  • Vitamin C stärkt das Immunsystem und sorgt dafür, dass der Körper das Eisen, welches sich in der Nahrung befindet, leicht aufnehmen und verwerten kann.
  • Kalium reguliert das Zellwachstum und hat einen positiven Einfluss auf den Blutdruck. Zudem fördert es den Muskelaufbau, was insbesondere für Kinder, aktive Menschen und Sportler sehr wichtig ist.
  • Eisen benötigt der Körper für den Sauerstofftransport und einen gesunden Energiestoffwechsel. In Verbindung mit dem enthaltenen Vitamin C kann das Eisen aus den Trockenfrüchten sehr gut aufgenommen werden.
  • Nicht zuletzt ist jede getrocknete Aprikose eine natürliche Ballaststoffquelle, welche die Verdauung sanft reguliert.
  • Der enthaltene Fruchtzucker geht langsam ins Blut und baut sich ebenso langsam wieder ab. Das hält lange satt. Der Blutzuckerspiegel bleibt konstant, was sogenannten Heißhungerattacken vorbeugt.

Aufgrund des Wasserentzugs besitzt eine getrocknete Aprikose, im Vergleich zur frischen Frucht, eine fünfmal höhere Nährstoffkonzentration. Dies gilt auch für den Fruchtzucker. Während die frischen Früchte auf lediglich 40 kcal je 100 g kommen, schlagen die Trockenfrüchte mit etwas mehr als 200 kcal je 100 g zu Buche. Obwohl sie damit den Wert der meisten industriell hergestellten Süßigkeiten deutlich unterschreiten, ist es dennoch ratsam, getrocknete Aprikosen im vernünftigen Maß zu genießen.

Köstlicher Powersnack und vielseitige Verwendung in der Küche

Aufgrund ihres Energiegehaltes, des vollmundigen Geschmacks und der zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe sind getrocknete Bio Aprikosen bei nahezu allen Menschen, die Wert auf eine vollwertige, gesunde Ernährung legen, sehr beliebt. Beim Sport, unterwegs, in der Schule, an der Uni, im Büro und Zuhause bringen sie verbrauchte Energie rasch zurück. Als köstlicher Snack sind die Trockenfrüchte beispielsweise beim Wandern und auf Reisen ideale Begleiter und gesunder Ersatz für industrielle Süßigkeiten, wie Bonbons oder Schokolade. Getrocknete Bio Aprikosen passen hervorragend zur Rohkosternährung und bereichern den Speiseplan von Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.

Aufgrund ihres fruchtig-frischen Geschmacks finden getrocknete Aprikosen häufig in Backwaren, wie Kuchen, Muffins oder Müsliriegeln Verwendung. Sie schmecken das ganze Jahr über in Desserts ebenso köstlich, wie in Salaten und Smoothies. 

Zuckersüß, mit einem feinen Aroma und voll mit wichtigen Nährstoffen sind getrocknete Aprikosen wahre Alleskönner. Kein Wunder, dass die sonnenverwöhnten Leckerbissen früher als Aphrodisiakum... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sonnengereifte, aromatische Aprikosen

Zuckersüß, mit einem feinen Aroma und voll mit wichtigen Nährstoffen sind getrocknete Aprikosen wahre Alleskönner. Kein Wunder, dass die sonnenverwöhnten Leckerbissen früher als Aphrodisiakum galten und bis heute zu den beliebtesten Früchten zählen.

Wo und wie wachsen Aprikosen?

Die rundlichen, etwa pflaumengroßen, leuchtend orangen Früchte wachsen an Bäumen, die zwischen fünf und 10 Meter hoch werden können. Besonders wohl fühlen sich Aprikosenbäume in warmen, mediterranen Regionen, weshalb sich die aktuell größten Anbaugebiete in der Türkei und in Südafrika befinden. Während der meist kühlen, nassen Wintermonate speichern die Bäume Wasser, auf welches sie während der Wachstumszeiten der Blüten und Früchte zurückgreifen. Je nach Witterungsbedingungen entwickeln sich aus den hübschen, herrlich duftenden Blüten zwischen Mai und August saftig süße Aprikosen. Die Früchte besitzen gelb-oranges Fruchtfleisch. Ihre feine Außenhaut ist mit einem weichen Flaum besetzt. Im Innern jeder Aprikose befindet sich ein Kern, weshalb sie botanisch den Steinfrüchten zugeordnet ist.

Wie erfolgt die Aprikosenernte?

Der Anbau von Aprikosen verläuft sowohl in der Türkei als auch in Übersee unter besten Bedingungen, nach strengen ökologischen Kriterien, ohne Einsatz von künstlichen Düngemitteln oder Pestiziden. Die sonnenverwöhnten, vollreifen Früchte lösen sich von selbst von den Zweigen und fallen zu Boden. Dort werden sie auf Tüchern oder Planen aufgefangen. In einigen Anbaugebieten kommen mechanische Rüttelmaschinen zum Einsatz. Im Schatten der Aprikosenbäume werden die frischen Früchte zum ersten Mal von Hand verlesen und sorgfältig ausgelegt. Nach drei bis vier Tagen werden sie in aufwendiger Handarbeit entsteint, um anschließend nochmals etwa fünf Tage lang zu trocknen. Danach durchlaufen die Aprikosen, teils auf Rüttelsieben, teils von Hand, einen peniblen Sortierprozess, sodass nur unbeschädigte, gesunde Früchte in den Handel gelangen.

Bio Aprikosen in Rohkostqualität sind garantiert ungeschwefelt, ohne Zuckerzusatz und frei von Konservierungsstoffen. Im Gegensatz zu konventionellen Trockenfrüchten wurden sie optisch nicht aufgewertet! Die süßen Trockenaprikosen besitzen einen natürlichen, orange-brauen Farbton. Sie haben einen angenehmen Biss und ein vollmundiges Aroma.

Breites Nährstoffspektrum

Getrocknete Aprikosen sind schmackhafte Powerpakete mit vielen Vitaminen, Mineralien und wertvollen Pflanzenstoffen. Ernährungsexperten empfehlen die Früchte als herausragende Kaliumquelle, die dem Körper darüber hinaus nennenswerte Mengen an Eisen, Kupfer und Mangan liefern. Neben 11 mg Vitamin C pro 100 g stecken in getrockneten Aprikosen die Vitamine B1, B2, B6 und E. Hinzu kommen Beta Carotin sowie das Provitamin A, welche im Vergleich mit anderen Obstsorten die höchsten Werte aufweisen.

Sind Aprikosen gesund?

  • Bereits drei getrocknete Aprikosen decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin A (Retinol). Dieses Vitamin benötigt der Körper, um die Augen, die Haut, die Knochen und Schleimhäute aufzubauen und gesund zu halten.
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) fördert die Sauerstoffversorgung der Zellen. Es regt den Stoffwechsel an, stimuliert die Konzentration und sorgt für mehr Leistungsfähigkeit.
  • Vitamin C stärkt das Immunsystem und sorgt dafür, dass der Körper das Eisen, welches sich in der Nahrung befindet, leicht aufnehmen und verwerten kann.
  • Kalium reguliert das Zellwachstum und hat einen positiven Einfluss auf den Blutdruck. Zudem fördert es den Muskelaufbau, was insbesondere für Kinder, aktive Menschen und Sportler sehr wichtig ist.
  • Eisen benötigt der Körper für den Sauerstofftransport und einen gesunden Energiestoffwechsel. In Verbindung mit dem enthaltenen Vitamin C kann das Eisen aus den Trockenfrüchten sehr gut aufgenommen werden.
  • Nicht zuletzt ist jede getrocknete Aprikose eine natürliche Ballaststoffquelle, welche die Verdauung sanft reguliert.
  • Der enthaltene Fruchtzucker geht langsam ins Blut und baut sich ebenso langsam wieder ab. Das hält lange satt. Der Blutzuckerspiegel bleibt konstant, was sogenannten Heißhungerattacken vorbeugt.

Aufgrund des Wasserentzugs besitzt eine getrocknete Aprikose, im Vergleich zur frischen Frucht, eine fünfmal höhere Nährstoffkonzentration. Dies gilt auch für den Fruchtzucker. Während die frischen Früchte auf lediglich 40 kcal je 100 g kommen, schlagen die Trockenfrüchte mit etwas mehr als 200 kcal je 100 g zu Buche. Obwohl sie damit den Wert der meisten industriell hergestellten Süßigkeiten deutlich unterschreiten, ist es dennoch ratsam, getrocknete Aprikosen im vernünftigen Maß zu genießen.

Köstlicher Powersnack und vielseitige Verwendung in der Küche

Aufgrund ihres Energiegehaltes, des vollmundigen Geschmacks und der zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe sind getrocknete Bio Aprikosen bei nahezu allen Menschen, die Wert auf eine vollwertige, gesunde Ernährung legen, sehr beliebt. Beim Sport, unterwegs, in der Schule, an der Uni, im Büro und Zuhause bringen sie verbrauchte Energie rasch zurück. Als köstlicher Snack sind die Trockenfrüchte beispielsweise beim Wandern und auf Reisen ideale Begleiter und gesunder Ersatz für industrielle Süßigkeiten, wie Bonbons oder Schokolade. Getrocknete Bio Aprikosen passen hervorragend zur Rohkosternährung und bereichern den Speiseplan von Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.

Aufgrund ihres fruchtig-frischen Geschmacks finden getrocknete Aprikosen häufig in Backwaren, wie Kuchen, Muffins oder Müsliriegeln Verwendung. Sie schmecken das ganze Jahr über in Desserts ebenso köstlich, wie in Salaten und Smoothies. 

Zuletzt angesehen