Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
500 g Bio Datteln Deglet Nour Supreme, entsteint
500 g Bio Datteln Deglet Nour Supreme, entsteint
Zartes Honig- und Marzipanaroma
ab 6,90 € *

Gesunde Nascherei mit vielen Verwendungsmöglichkeiten

Menschen essen schon seit mehreren Tausend Jahren Datteln. Dabei schätzen sie, neben dem prallen-exotischen Geschmack, die sättigende Wirkung und die wertvollen Inhaltsstoffe. Aufgrund ihres hohen Zuckergehalts liefern sie schnell Energie, ohne Heißhungerattacken zu provozieren. Während es frische Datteln hierzulande lediglich von September bis Januar zu kaufen gibt, sind die lecker-süßen Trockenfrüchte das ganze Jahr über erhältlich.

Was genau sind eigentlich Datteln?

Die Echte Dattelpalme (Phoenix dactylifera L.) mit ihren charakteristischen Wedeln gehört zur Familie der Palmengewächse. Ihre Ursprünge liegen am Persischen Golf. Heute wird sie vor allem in Nordafrika, vor allem in Ägypten, Tunesien und Marokko in sogenannten Palmengärten kultiviert. Unter idealen Bedingungen werden Dattelpalmen bis zu 30 Meter hoch und bilden alle zwei Jahre traubenartige Fruchtstände aus, die häufig als 'Dattelbeeren' bezeichnet werden. Reife Datteln sind länglich-oval, bis zu sieben Zentimeter lang und, je nach Sorte, von goldgelber bis dunkelbrauner Farbe. Bereits die frischen Früchte sind sehr süß und sättigen hervorragend, weshalb sie von den Menschen in den Anbaugebieten seit jeher als wertvoller Energiespender geschätzt werden.

Wie erfolgt die Ernte?

Obwohl es mechanische Hilfsmittel gibt, ist die Dattelernte bis heute größtenteils Handarbeit. Zumeist erfolgt die Ernte nur mithilfe langer Leitern. In fortschrittlichen Dattelplantagen kommen Hubwagen zum Einsatz, mithilfe derer die Erntehelfer bis in die Kronen der Dattelpalmen gelangen, um die traubenartigen Fruchtstände von Hand abzuschneiden. Anschließend werden die Datteln mehrere Tage lang an einem warmen, luftigen Ort getrocknet. Vor dem Verpacken werden sie sorgfältig entsteint, sortiert und einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Eine besondere Konservierung ist nicht erforderlich. Aufgrund ihres hohen Fruchtzuckeranteils sind natürlich getrocknete Früchte lange haltbar.

Frische oder getrocknete Dattel, was ist besser?

Während frische Datteln in den Herkunftsländern als Grundnahrungsmittel regelmäßig auf dem Speiseplan stehen, ist frische Ware hierzulande eher selten und nur wenige Monate im Jahr erhältlich. Zudem verderben die frischen Früchte schnell und lassen sich nur kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren. Getrocknete Datteln aus kontrolliertem Anbau, gibt es hingegen das gesamte Jahr über in hervorragender Qualität zu kaufen. Bei niedrigen Temperaturen sorgsam getrocknet, enthalten sie die gleichen Vitamine, Mineralien und Vitalstoffe, wie die frischen Früchte. Trotz Wasserentzug sind sie saftig, herrlich süß und aromatisch. Wer sich kalorienbewusst ernährt, sollte den Genuss allerdings nicht übertreiben, denn der Zuckeranteil ist aufgrund des Wasserentzugs in getrockneten Datteln wesentlich höher als in frischen.

Was bedeutet Auszuckern?

Getrocknete Datteln können im Laufe der Zeit einen weißen Belag an der Oberfläche ausbilden. Manche Verbraucher verwechseln diese Ablagerungen mit Schimmel. Wie bei anderen Trockenfrüchten, beispielsweise Pflaumen oder Feigen, handelt es sich jedoch um Fruchtzucker, der im Laufe der Lagerung aus dem Innern der Fruchtkörper an die Oberfläche gelangt. Es handelt sich also um einen vollkommen natürlichen Prozess, der die Qualität nicht beeinträchtigt.

Entsteinte Datteln in Rohkostqualität, ein Hochgenuss!

Nur die besten getrockneten Datteln gelangen in den Export, wobei die zarten, honigsüßen Sorten Deglet Nour und Medjool zu den beliebtesten zählen. Alle Produkte in unserem Shop stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau. Sie wurden reif geerntet, bei maximal 40 °C getrocknet, entsteint und sorgfältig von Hand sortiert. Sie sind weder mit Sirup überzogen, noch beinhalten sie Konservierungs- oder andere Zusatzstoffe. So bietet Ihnen jede einzelne Dattel einen unverfälscht vollmundigen Genuss!

Sind Datteln gesund?

Datteln liefern viele Vitamine und Mineralien, wie die Vitamine A, B und C, Kalium, Kalzium, Phosphor, Zink, Magnesium und Eisen. Darüber hinaus ist die enthaltene Aminosäure Tryptophan interessant. Diese spielt bei der Bildung des Hormons Melatonin eine wichtige Rolle. Nicht umsonst gilt die Dattel im arabischen Raum nicht nur als Energiespender und leckere Nascherei, sondern auch als natürliches Mittel zur Beruhigung und bei Schlafproblemen. Wie andere Trockenfrüchte beinhalten getrocknete Datteln große Mengen an Ballaststoffen, sogar mehr als Vollkornbrot. Zudem weisen sie einen hohen Rohfaseranteil auf, sodass sich der Verzehr von zwei bis drei Stück bei Verdauungsproblemen helfen kann, ohne den Magen und den Darm zusätzlich zu belasten.

Köstliche Dattelrezepte mit Gesundheitsfaktor

Maßvoll genossen sind Bio-Datteln beim Sport, auf Reisen, im Büro oder einfach so zwischendurch wunderbare Energiespender und ein gesunder Ersatz für industriell hergestellte Süßigkeiten. Sie schmecken in Süßspeisen und Backwaren oder als leckere gefüllte Häppchen auf dem Buffet. Zudem lassen sie sich, beispielsweise in Kombination mit Obst und Mandelmilch, hervorragend für ein fittes Frühstück oder in Smoothies verwenden. In der herzhaften Küche harmonieren die kleinen Kraftpakete wunderbar Frischkäse, Schinken, Rind- oder Lammgerichten. In Deutschland ist vor allem die 'Dattel im Speckmantel' sehr beliebt. Auch vegane Speisen und Salate lassen sich wunderbar mit Datteln kreieren.

Sie mögen Ihre getrockneten Datteln lieber etwas weicher? Kein Problem! Geben Sie die gewünschte Menge in ein Sieb und hängen Sie dieses so lange über Wasserdampf, bis die Trockenfrüchte die gewünschte Konsistenz haben. 

Menschen essen schon seit mehreren Tausend Jahren Datteln. Dabei schätzen sie, neben dem prallen-exotischen Geschmack, die sättigende Wirkung und die wertvollen Inhaltsstoffe. Aufgrund ihres hohen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gesunde Nascherei mit vielen Verwendungsmöglichkeiten

Menschen essen schon seit mehreren Tausend Jahren Datteln. Dabei schätzen sie, neben dem prallen-exotischen Geschmack, die sättigende Wirkung und die wertvollen Inhaltsstoffe. Aufgrund ihres hohen Zuckergehalts liefern sie schnell Energie, ohne Heißhungerattacken zu provozieren. Während es frische Datteln hierzulande lediglich von September bis Januar zu kaufen gibt, sind die lecker-süßen Trockenfrüchte das ganze Jahr über erhältlich.

Was genau sind eigentlich Datteln?

Die Echte Dattelpalme (Phoenix dactylifera L.) mit ihren charakteristischen Wedeln gehört zur Familie der Palmengewächse. Ihre Ursprünge liegen am Persischen Golf. Heute wird sie vor allem in Nordafrika, vor allem in Ägypten, Tunesien und Marokko in sogenannten Palmengärten kultiviert. Unter idealen Bedingungen werden Dattelpalmen bis zu 30 Meter hoch und bilden alle zwei Jahre traubenartige Fruchtstände aus, die häufig als 'Dattelbeeren' bezeichnet werden. Reife Datteln sind länglich-oval, bis zu sieben Zentimeter lang und, je nach Sorte, von goldgelber bis dunkelbrauner Farbe. Bereits die frischen Früchte sind sehr süß und sättigen hervorragend, weshalb sie von den Menschen in den Anbaugebieten seit jeher als wertvoller Energiespender geschätzt werden.

Wie erfolgt die Ernte?

Obwohl es mechanische Hilfsmittel gibt, ist die Dattelernte bis heute größtenteils Handarbeit. Zumeist erfolgt die Ernte nur mithilfe langer Leitern. In fortschrittlichen Dattelplantagen kommen Hubwagen zum Einsatz, mithilfe derer die Erntehelfer bis in die Kronen der Dattelpalmen gelangen, um die traubenartigen Fruchtstände von Hand abzuschneiden. Anschließend werden die Datteln mehrere Tage lang an einem warmen, luftigen Ort getrocknet. Vor dem Verpacken werden sie sorgfältig entsteint, sortiert und einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Eine besondere Konservierung ist nicht erforderlich. Aufgrund ihres hohen Fruchtzuckeranteils sind natürlich getrocknete Früchte lange haltbar.

Frische oder getrocknete Dattel, was ist besser?

Während frische Datteln in den Herkunftsländern als Grundnahrungsmittel regelmäßig auf dem Speiseplan stehen, ist frische Ware hierzulande eher selten und nur wenige Monate im Jahr erhältlich. Zudem verderben die frischen Früchte schnell und lassen sich nur kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren. Getrocknete Datteln aus kontrolliertem Anbau, gibt es hingegen das gesamte Jahr über in hervorragender Qualität zu kaufen. Bei niedrigen Temperaturen sorgsam getrocknet, enthalten sie die gleichen Vitamine, Mineralien und Vitalstoffe, wie die frischen Früchte. Trotz Wasserentzug sind sie saftig, herrlich süß und aromatisch. Wer sich kalorienbewusst ernährt, sollte den Genuss allerdings nicht übertreiben, denn der Zuckeranteil ist aufgrund des Wasserentzugs in getrockneten Datteln wesentlich höher als in frischen.

Was bedeutet Auszuckern?

Getrocknete Datteln können im Laufe der Zeit einen weißen Belag an der Oberfläche ausbilden. Manche Verbraucher verwechseln diese Ablagerungen mit Schimmel. Wie bei anderen Trockenfrüchten, beispielsweise Pflaumen oder Feigen, handelt es sich jedoch um Fruchtzucker, der im Laufe der Lagerung aus dem Innern der Fruchtkörper an die Oberfläche gelangt. Es handelt sich also um einen vollkommen natürlichen Prozess, der die Qualität nicht beeinträchtigt.

Entsteinte Datteln in Rohkostqualität, ein Hochgenuss!

Nur die besten getrockneten Datteln gelangen in den Export, wobei die zarten, honigsüßen Sorten Deglet Nour und Medjool zu den beliebtesten zählen. Alle Produkte in unserem Shop stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau. Sie wurden reif geerntet, bei maximal 40 °C getrocknet, entsteint und sorgfältig von Hand sortiert. Sie sind weder mit Sirup überzogen, noch beinhalten sie Konservierungs- oder andere Zusatzstoffe. So bietet Ihnen jede einzelne Dattel einen unverfälscht vollmundigen Genuss!

Sind Datteln gesund?

Datteln liefern viele Vitamine und Mineralien, wie die Vitamine A, B und C, Kalium, Kalzium, Phosphor, Zink, Magnesium und Eisen. Darüber hinaus ist die enthaltene Aminosäure Tryptophan interessant. Diese spielt bei der Bildung des Hormons Melatonin eine wichtige Rolle. Nicht umsonst gilt die Dattel im arabischen Raum nicht nur als Energiespender und leckere Nascherei, sondern auch als natürliches Mittel zur Beruhigung und bei Schlafproblemen. Wie andere Trockenfrüchte beinhalten getrocknete Datteln große Mengen an Ballaststoffen, sogar mehr als Vollkornbrot. Zudem weisen sie einen hohen Rohfaseranteil auf, sodass sich der Verzehr von zwei bis drei Stück bei Verdauungsproblemen helfen kann, ohne den Magen und den Darm zusätzlich zu belasten.

Köstliche Dattelrezepte mit Gesundheitsfaktor

Maßvoll genossen sind Bio-Datteln beim Sport, auf Reisen, im Büro oder einfach so zwischendurch wunderbare Energiespender und ein gesunder Ersatz für industriell hergestellte Süßigkeiten. Sie schmecken in Süßspeisen und Backwaren oder als leckere gefüllte Häppchen auf dem Buffet. Zudem lassen sie sich, beispielsweise in Kombination mit Obst und Mandelmilch, hervorragend für ein fittes Frühstück oder in Smoothies verwenden. In der herzhaften Küche harmonieren die kleinen Kraftpakete wunderbar Frischkäse, Schinken, Rind- oder Lammgerichten. In Deutschland ist vor allem die 'Dattel im Speckmantel' sehr beliebt. Auch vegane Speisen und Salate lassen sich wunderbar mit Datteln kreieren.

Sie mögen Ihre getrockneten Datteln lieber etwas weicher? Kein Problem! Geben Sie die gewünschte Menge in ein Sieb und hängen Sie dieses so lange über Wasserdampf, bis die Trockenfrüchte die gewünschte Konsistenz haben. 

Zuletzt angesehen