Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
500 g Bio Aronia Beeren
500 g Bio Aronia Beeren
Liefern Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe
Inhalt 500 Gramm (2,10 € / 100 Gramm)
ab 10,50 € * 10,90 € *

Aronia Beeren

Obwohl Aronia Beeren im Osten Europas seit Jahrhunderten für ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bekannt sind, wurden gesundheitsbewusste Menschen, Experten der Naturheilkunde und Wissenschaftler in Deutschland erst in den frühen 90er Jahren auf die kleinen blauen Beeren aufmerksam. Schnell stellte sich heraus, dass Aronia tatsächlich eine äußerst interessante Pflanze ist, deren schmackhafte Beeren verschiedensten Krankheiten vorbeugen und teils sogar Beschwerden lindern können. Der Volksmund nennt die Aroniabeere auch schwarze Eberesche oder Apfelbeere. Für ein Kilogramm sorgfältig verarbeitete, getrocknete Aronia Beeren aus kontrolliert ökologischem Anbau werden fünf Kilogramm frische Beeren benötigt.

Was sind Aronia Beeren?

Die Blütendolden der Aroniasträucher sind denen der Eberesche recht ähnlich. Dennoch sind die beiden Pflanzen nicht miteinander verwandt. Vielmehr gehört Aronia, ähnlich wie der Apfel, zur Gattung der Rosengewächse. Im Mai stehen die Aronia Sträucher in voller Blüte. Ab August bilden sich an den Blütendolden kleine, dunkelviolette Beeren mit ca. sechs bis 12 mm Durchmesser, die üppig und schwer an den Zweigen hängen.

Welche Inhaltsstoffe machen Aronia Beeren so wertvoll?

Neben zahlreichen Vitaminen, wie Vitamin C, E, K und B-Vitaminen, den Mineralstoffen Jod und Eisen, Gerbstoffen, Flavonoiden sowie Proanthocyanidinen, ist insbesondere der hohe Gehalt an Anthocyanen bemerkenswert. Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe, die hauptsächlich in den Fruchtschalen der Aronia Beeren stecken und u. a. für die kräftige Farbe der Blätter und Früchte verantwortlich sind. Sie schützen die Pflanze vor oxidativen Schäden und helfen ihr dabei, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Antioxidantien und freien Radikalen zu wahren. Da freie Radikale auch den menschlichen Organismus schädigen können, sind die in den Beeren enthaltenen antioxidativen Stoffe auch zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten sowie zur Wiederherstellung der Gesundheit bzw. Regeneration interessant.

Welche Vorteile bietet der Verzehr von Aronia Beeren?

Der regelmäßige Verzehr von Aronia Beeren hat nachgewiesenermaßen eine entzündungshemmende Wirkung. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung und vernünftigen Lebensweise verbessert sich der Blutfluss, sodass die Gefäße elastisch bleiben und vor Verkalkung geschützt sind. Aufgrund der zahlreichen antioxidativen Inhaltsstoffe empfehlen Heilpraktiker und Naturmediziner Aronia häufig zur Vorbeugung gegen Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs. Viele Menschen, die unter Blutdruckschwankungen, zu niedrigem oder zu hohem Blutdruck leiden, können mit dem regelmäßigen Verzehr von 10 bis 15 Aronia Beeren pro Tag und mit ärztlicher Begleitung, ihren Blutdruck auf sehr natürliche Weise regulieren. In Deutschland gibt es inzwischen eine Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln, die Aronia enthalten und zur Vorbeugung altersbedingter Degenerationserscheinungen, wie Makuladegeneration, Demenz oder Diabetes eingesetzt werden. Für einen gesundheitlich positiven Effekt ist die regelmäßige, am besten tägliche, Einnahme der Beeren entscheidend.

Wie schmecken Aronia Beeren?

Die kleinen intensiv dunkel-violetten Aroniabeeren haben einen feinherben, säuerlichen Geschmack. Neben dem typischen Geschmack ist auch die ausgeprägte Farbe bemerkenswert.

Wie werden Aronia Beeren kultiviert?

Ursprünglich in den Wäldern Kanadas beheimatet, gedeiht die genügsame Aroniabeere heute von Nordamerika, über Mitteleuropa bis nach Sibirien. Auch in den Gärten und Plantagen Deutschlands wird der Anbau der bis zu zwei Meter hoch wachsenden Sträucher mit den gesunden Früchtchen immer beliebter. Als Wildobststrauch ist die Aronia, ähnlich wie die Hagebutte oder Schlehe, sehr robust. Sie wächst auch auf kargen Böden, ist frosthart und wird kaum von Schädlingen befallen, was sie ideal für den ökologisch nachhaltigen Bio-Anbau macht. Frisch geerntete Bio Aronia Beeren sind nur wenige Tage haltbar. Deshalb werden sie rasch, ohne Zugabe chemischer Mittel oder künstlicher Stoffe, in modernen Anlagen schonend getrocknet.

Welche Verwendungsmöglichkeiten bieten Aronia Beeren?

Für eine spürbare gesundheitliche Wirkung empfehlen Heilpraktiker und Naturmediziner den Verzehr von 10 bis 15 Beeren täglich. Am einfachsten ist es, die getrockneten Aroniabeeren einfach so zu naschen. Man kann sie auch mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und als Tee genießen. Wer mag, kann die Beeren auch einige Stunden in Wasser einlegen, quellen lassen und beinahe wie frische Ware für allerlei gesunde Leckereien verwenden. Aronia Beeren schmecken im Frühstücksbrei, im Müsli, in Dressings oder im Joghurt ebenso gut, wie in Smoothies, Desserts und Kuchen. Das Einweichwasser bitte nicht wegschütten, sondern auch verwenden.

Wie sollte man die Beeren aufbewahren?

Getrocknete Bio Aronia Beeren sind sehr lange haltbar. Zur Aufbewahrung eignen sich luftdicht verschließbare Dosen und Gläser, die an einem trockenen, dunklen Ort, beispielsweise in der Speisekammer stehen sollten. 

Obwohl Aronia Beeren im Osten Europas seit Jahrhunderten für ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bekannt sind, wurden gesundheitsbewusste Menschen, Experten der Naturheilkunde und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aronia Beeren

Obwohl Aronia Beeren im Osten Europas seit Jahrhunderten für ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bekannt sind, wurden gesundheitsbewusste Menschen, Experten der Naturheilkunde und Wissenschaftler in Deutschland erst in den frühen 90er Jahren auf die kleinen blauen Beeren aufmerksam. Schnell stellte sich heraus, dass Aronia tatsächlich eine äußerst interessante Pflanze ist, deren schmackhafte Beeren verschiedensten Krankheiten vorbeugen und teils sogar Beschwerden lindern können. Der Volksmund nennt die Aroniabeere auch schwarze Eberesche oder Apfelbeere. Für ein Kilogramm sorgfältig verarbeitete, getrocknete Aronia Beeren aus kontrolliert ökologischem Anbau werden fünf Kilogramm frische Beeren benötigt.

Was sind Aronia Beeren?

Die Blütendolden der Aroniasträucher sind denen der Eberesche recht ähnlich. Dennoch sind die beiden Pflanzen nicht miteinander verwandt. Vielmehr gehört Aronia, ähnlich wie der Apfel, zur Gattung der Rosengewächse. Im Mai stehen die Aronia Sträucher in voller Blüte. Ab August bilden sich an den Blütendolden kleine, dunkelviolette Beeren mit ca. sechs bis 12 mm Durchmesser, die üppig und schwer an den Zweigen hängen.

Welche Inhaltsstoffe machen Aronia Beeren so wertvoll?

Neben zahlreichen Vitaminen, wie Vitamin C, E, K und B-Vitaminen, den Mineralstoffen Jod und Eisen, Gerbstoffen, Flavonoiden sowie Proanthocyanidinen, ist insbesondere der hohe Gehalt an Anthocyanen bemerkenswert. Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe, die hauptsächlich in den Fruchtschalen der Aronia Beeren stecken und u. a. für die kräftige Farbe der Blätter und Früchte verantwortlich sind. Sie schützen die Pflanze vor oxidativen Schäden und helfen ihr dabei, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Antioxidantien und freien Radikalen zu wahren. Da freie Radikale auch den menschlichen Organismus schädigen können, sind die in den Beeren enthaltenen antioxidativen Stoffe auch zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten sowie zur Wiederherstellung der Gesundheit bzw. Regeneration interessant.

Welche Vorteile bietet der Verzehr von Aronia Beeren?

Der regelmäßige Verzehr von Aronia Beeren hat nachgewiesenermaßen eine entzündungshemmende Wirkung. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung und vernünftigen Lebensweise verbessert sich der Blutfluss, sodass die Gefäße elastisch bleiben und vor Verkalkung geschützt sind. Aufgrund der zahlreichen antioxidativen Inhaltsstoffe empfehlen Heilpraktiker und Naturmediziner Aronia häufig zur Vorbeugung gegen Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs. Viele Menschen, die unter Blutdruckschwankungen, zu niedrigem oder zu hohem Blutdruck leiden, können mit dem regelmäßigen Verzehr von 10 bis 15 Aronia Beeren pro Tag und mit ärztlicher Begleitung, ihren Blutdruck auf sehr natürliche Weise regulieren. In Deutschland gibt es inzwischen eine Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln, die Aronia enthalten und zur Vorbeugung altersbedingter Degenerationserscheinungen, wie Makuladegeneration, Demenz oder Diabetes eingesetzt werden. Für einen gesundheitlich positiven Effekt ist die regelmäßige, am besten tägliche, Einnahme der Beeren entscheidend.

Wie schmecken Aronia Beeren?

Die kleinen intensiv dunkel-violetten Aroniabeeren haben einen feinherben, säuerlichen Geschmack. Neben dem typischen Geschmack ist auch die ausgeprägte Farbe bemerkenswert.

Wie werden Aronia Beeren kultiviert?

Ursprünglich in den Wäldern Kanadas beheimatet, gedeiht die genügsame Aroniabeere heute von Nordamerika, über Mitteleuropa bis nach Sibirien. Auch in den Gärten und Plantagen Deutschlands wird der Anbau der bis zu zwei Meter hoch wachsenden Sträucher mit den gesunden Früchtchen immer beliebter. Als Wildobststrauch ist die Aronia, ähnlich wie die Hagebutte oder Schlehe, sehr robust. Sie wächst auch auf kargen Böden, ist frosthart und wird kaum von Schädlingen befallen, was sie ideal für den ökologisch nachhaltigen Bio-Anbau macht. Frisch geerntete Bio Aronia Beeren sind nur wenige Tage haltbar. Deshalb werden sie rasch, ohne Zugabe chemischer Mittel oder künstlicher Stoffe, in modernen Anlagen schonend getrocknet.

Welche Verwendungsmöglichkeiten bieten Aronia Beeren?

Für eine spürbare gesundheitliche Wirkung empfehlen Heilpraktiker und Naturmediziner den Verzehr von 10 bis 15 Beeren täglich. Am einfachsten ist es, die getrockneten Aroniabeeren einfach so zu naschen. Man kann sie auch mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und als Tee genießen. Wer mag, kann die Beeren auch einige Stunden in Wasser einlegen, quellen lassen und beinahe wie frische Ware für allerlei gesunde Leckereien verwenden. Aronia Beeren schmecken im Frühstücksbrei, im Müsli, in Dressings oder im Joghurt ebenso gut, wie in Smoothies, Desserts und Kuchen. Das Einweichwasser bitte nicht wegschütten, sondern auch verwenden.

Wie sollte man die Beeren aufbewahren?

Getrocknete Bio Aronia Beeren sind sehr lange haltbar. Zur Aufbewahrung eignen sich luftdicht verschließbare Dosen und Gläser, die an einem trockenen, dunklen Ort, beispielsweise in der Speisekammer stehen sollten. 

Zuletzt angesehen