Acai - das Vitalstoffwunder

Acai-Beeren sind die ölhaltigen Früchte einer südamerikanischen Palmenart, der Euterpe oceracea oder Kohlpalme. Besonders in Brasilien werden die purpur-schwarzen, glänzenden und 1-2 cm großen Beeren neben den Palmherzen schon lange sehr geschätzt. Sie haben von Südamerika aus in den letzten Jahrzehnten ihren Siegeszug über die ganze Welt angetreten. Acai-Beeren haben in ihrer frischen Form einen nussig-fettigen, leicht erdigen Geschmack. Sie fühlen sich beim Verzehr adstringierend an. In Südamerika werden sie häufig in Getränken verarbeitet, während wir in Europa das aus den Beeren gewonnene Pulver zum Einsatz in verschiedenen Speisen oder in Nahrungsergänzungen schätzen, das bei schonendender Verarbeitung etwa 95 % der Vitalstoffdichte aus den frischen Beeren aufweist. Die Ölfrucht ist kurz gefasst eine echte Vitalstoffbombe. Neben Anti-Aging Faktoren aus wertvollen sekundären Pflanzenstoffen soll das Pulver unter anderem auch beim Abnehmen helfen können. Was ist dran an Acai?

Was sind Acai-Beeren?

Es sind Ölfrüchte. Derartige fetthaltige Früchte kommen in der Natur nicht eben häufig vor. Dabei sticht die Palmfrucht auch deshalb hervor, weil sie außerdem extrem protein- und vitalstoffreich ist. Acai-Beeren enthalten fast alle essentiellen Proteine, viele Mineralstoffe und wertvolle Pflanzenstoffe. Antioxidantien sind ebenso vertreten wie die Ölsäure, eine einfach ungesättigte Fettsäure, wie sie unter anderem Olivenöl enthält. Daneben sind die exotischen Beerenfrüchte äußerst ballaststoffreich.

Acai-Beeren und ihre Vitalstoffe im Detail

Die Palmfrüchte punkten mit den Vitaminen B1, B2, B3, C, D und E. Die wichtigen Mineralstoffe sowie Spurenelemente Eisen, Phosphor, Calcium, Kalium, Natrium sowie Magnesium sind ebenso vorhanden.

Neben fast 50 % der beschriebenen Ölsäure (eine ungesättigte Omega-9 Fettsäure) sind unter anderen wichtige ungesättigte Fettsäuren der Omega-6 Fraktion reichlich enthalten.

Anthocyane und Polyphenole - wertvolle Pflanzenfarbstoffe - sind ebenfalls reichlich vorhanden.

Das Aminosäuren-Profil ist fast vollständig.

Acai-Beeren und ihre ernährungsphysiologischen Effekte

Den Amazonasbewohnern dienen die dunklen Beeren als eine vollständige, energiereiche Mahlzeit oder vitalstoffreicher Snack. Das verwundert nicht, weil das Vitalstoffprofil einzigartig ist.

Bei uns gelten die Ölfrüchte als sogenanntes 'Superfood'.

Superfood gilt als besonders vitalstoffreich, und die Palmfrüchte werden zu Recht in dieser Kategorie geführt.

Mineralien und Spurenelemente satt

Die europäische Gesundheitsbehörde (EFSA) bescheinigt allein den Mineralstoffen und Spurenelementen in den Beeren folgende Wirkungen:

  • Eisen trägt unter anderem zur normalen Bildung der roten Blutzellen und des Hämoglobins, zum Sauerstofftransport sowie zum Energiestoffwechsel bei.
  • Kalium unterstützt den normalen Blutdruck.
  • Magnesium trägt unter anderem zur normalen Nervenfunktion, zur Zellteilung sowie zur Verminderung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Weiterhin unterstützt das Mineral eine normale psychische Funktion sowie eine normale Muskelfunktion einschließlich die des Herzmuskels.
  • Phosphor trägt zur normalen Funktion der Zellmembranen, zum Energiestoffwechsel sowie zur Aufrechterhaltung von Knochen und Zähnen bei.

Wertvolle Vitamine in toller Kombination

Was die Vitamine angeht, erfreuen uns Acai-Beeren ebenfalls:

Wir finden hier Vitamine der B- Gruppe.

Die Ölfruchte sind reich an:

  • Vitamin B1.
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3.
  • Vitamin B6.

Diese Vitamine sind wasserlöslich. Sie wirken im menschlichen Körper als sogenannte Coenzyme und fördern so unter anderem die Wirkung von Enzymen. Letztere sind Katalysatoren des menschlichen Stoffwechsels. Vitamin B1 gilt weiterhin als wesentlicher Bestandteil im Kohlenhydrate-Stoffwechsel. Das Vitamin ist unverzichtbar für die Schilddrüse sowie die Funktionen der Nerven. Vitamin B2 fördert unter anderem die Konzentrationsfähigkeit.

Vitamin B3 ist für die Verwertung von Fett, von Eiweißen und von Kohlenhydraten verantwortlich. Es unterstützt Haut und Nägel. Vitamin B6 gilt als Nervenschutzvitamin.

Das Vitamin C in den Palmfrüchten gilt als potenter Radikalenfänger und unterstützt das Immunsystem. Das Vitamin reguliert zusammen mit Vitamin B3 und B6 die L-Carnitin-Produktion. L-Carnitin ist wichtig für die Fettverbrennung in allen Muskeln des Organismus. Vitamin C ist unverzichtbar für den Energiestoffwechsel.

Vitamin D wird heute wie ein Hormon betrachtet und gilt als unverzichtbar für die Knochenstabilität, die Funktion des Immunsystems und unzählige weitere Körperfunktionen. Vitamin D ist nur in wenigen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten.

Vitamin E ist ein Radikalenfänger und fördert die Hemmung entzündlicher Prozesse. Es stärkt das Immunsystem und unterstützt die Zellerneuerung.

Eiweiß komplett

Das in den Beeren enthaltene Protein versorgt den menschlichen Organismus mit fast allen essentiellen Aminosäuren. Das sind genau die Eiweiße, die der Körper nicht selbst bilden kann und deshalb mit der Nahrung aufnehmen muss. Es ist selten, dass man mit einem pflanzlichen Produkt den Eiweißbedarf decken kann. Mit den schwarzen Beeren ist dies möglich ohne Mangelerscheinungen zu erleiden.

Potente sekundäre Pflanzenstoffe

Ernährungsphysiologisch besonders interessant sind die sekundären Pflanzenstoffe, vor allem Polyphenole und Anthocyane. Sekundäre Pflanzenstoffe schützen die Pflanzen vor äußeren Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung und Fressfeinden.

Anthocyane sind die dunklen Farbstoffe der Beere. Ihnen werden unter anderem antioxidative Eigenschaften zugeschrieben. Sogenannte freie Radikale, das sind ungebundene Sauerstoffmoleküle, greifen Zellen an und werden für mannigfache Alterungsprozesse im Menschen verantwortlich gemacht. Anthocyane und Polyphenole gelten als potente Radikalenfänger. Weiterhin sollen besonders die Pflanzenfarbstoffe die Augengesundheit schützen sowie die Durchblutung fördern. Die Makula, das dunkle Augeninnere in der Pupille, speichert Pflanzenfarbstoffe. Mediziner und Wissenschaftler forschen an einem möglichen Einsatz der Anthocyane gegen Krebszellen.

Gesunde Fette

Ölsäure gilt als ernährungsphysiologisch höchst wertvoll. Diese Omega-9 Säure gilt als potenter Cholesterinsenker.

Ballaststoffe für den Darm

Die in der Palmfrucht reichlich enthaltenen Ballaststoffe sind unverzichtbar für eine gute Verdauung. Sie regen die Darmtätigkeit sowie die Darmreinigung an. Außerdem dienen einige dieser unverdaulichen Nahrungsbestandteile den nützlichen Darmbakterien als Nahrungsquelle und fördern so im Darm ein günstiges Milieu.

Eine ballaststoffreiche Kost soll sich vorbeugend auf die Entstehung bestimmter Krankheiten auswirken, unter anderem soll Dickdarmkrebs vorgebeugt werden. Eine ballaststoffreiche Nahrung unterstützt ferner ernsthafte Bemühungen zum Gewichtsverlust. Der gesamte Organismus und das allgemeine Wohlbefinden profitieren ebenso von einer gut funktionierenden Verdauung.

Was können wir von Acai- Beeren insgesamt erwarten?

Die Beerenfrucht gilt Experten zufolge weltweit als die Frucht mit der stärksten antioxidativen Wirkung. Messbar wird der Anteil der Antioxidantien über den sogenannten ORAC-Wert. Dieser Wert misst die die antioxidative Gesamtkapazität eines Lebensmittels. Um die Kraft der Palmfrucht zu beurteilen, sind hier einige ORAC-Werte für verschiedene Früchte aufgelistet:

  • Acai als gefriergetrocknetes Mark ORAC 102.700
  • Acai als Pulver ORAC 39.127
  • Aronia-Beeren ORAC 16.062
  • Holunderbeeren ORAC 14.697
  • Blaubeeren ORAC 9.621
  • Preiselbeeren ORAC 9.256

In Südamerika setzen Naturheilkundler die Ölfrucht gegen Durchfall und Würmer ein. Europäische und US-amerikanische Experten sprechen ihr folgende Wirkungen zu:

Acai zum Abnehmen

Obwohl noch nicht eindeutig wissenschaftlich nachgewiesen, wird den Beeren ein unterstützender Effekt nachgesagt. Dafür sollen besonders die Ballaststoffe in den Früchten sorgen, die unter anderem das Sättigungsgefühl fördern.

Acai als Faltenkiller

Acai-Beeren enthalten ein Vitalstoffprofil, das die Haut und ihre Elastizität besonders fördert. Zusammen mit dem antioxidativen Potential haben die Beeren damit ein starkes Anti-Aging Potential, wovon der hohe ORAC-Wert zeugt.

Acai als Cholesterinsenker

Eine Studie, die eigentlich den Abnehm-Effekt der Acai-Beeren nachweisen sollte, zeigte einen deutlich senkenden Effekt auf den Cholesterinspiegel.

Studie von Udani und anderen l aus dem Jahr 2011.: Effects of Açai (Euterpe oleracea Mart.) berry preparation on metabolic parameters in a healthy overweight population: a pilot study. (Wirkungen der Acai auf Stoffwechselparameter in einer gesunden übergewichtigen Bevölkerung)

Wie können wir von Acai profitieren?

Acai bereichert eine gesundheitsbewusste Ernährung. Die Acai-Beere kann frisch als Frucht verzehrt werden, was aber bei uns nicht immer möglich sein wird. Nicht immer sind frische Beeren hier erhältlich. Auch schmeckt die Palmfrucht unseren an Süße gewöhnten Gaumen oft nicht. Deshalb wird Acai hierzulande vielfach als Pulver gehandelt und hauptsächlich als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Von dem Pulver sollte man etwa 5 g täglich verzehren. Acai-Pulver lässt sich besonders gut im Müsli oder in Smoothies und Fruchtsäften verzehren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
200 g Bio Acai Pulver 200 g Bio Acai Pulver
Inhalt 200 Gramm (17,45 € / 100 Gramm)
34,90 € *
400 g Bio Acai Pulver 400 g Bio Acai Pulver
Inhalt 400 Gramm (14,48 € / 100 Gramm)
57,90 € * 67,90 € *