Insbesondere bei medizinischen Anwendungen werden spezielle Arten von aufbereitetem reinen Wasser benötigt. Hier ist Wasser nicht gleich Wasser. Unter anderem unterscheiden sich die verschiedenen Wasserarten bei der elektrischen Leitfähigkeit, beim Gehalt an organischen Kohlenstoff und beim Nitratgehalt. Viele Menschen stellen hochreines Wasser und destilliertes Wasser gleich. Bei einem Vergleich der Wasserarten stellt man aber fest, dass sich reinstes Wasser von destilliertem Wasser erheblich unterscheidet. Welches Wasser ist zur Herstellung von kolloidalem Silber geeignet?
Auf großen Portalen findet man tatsächlich alles, was das Herz begehrt. Wenn man nach kolloidalem Gold sucht, wird man überwältigt von der Fülle an Angeboten. Die Schlagwörter, mit denen das kolloidale Gold auf solchen Portalen beworben wird, sind ebenso beeindruckend. Am meisten hat mich allerdings beeindruckt, wie weit einige Produktbeschreibungen und die Realität von einander abweichen.
Kupfer ist ein essentielles Spurenelement und spielt neben Zink sowie Eisen eine sehr wichtige Rolle im menschlichen Organismus. Essentiell heißt in diesem Kontext, dass der Stoff mit der Nahrung aufgenommen werden muss und nicht vom Körper selbst gebildet werden kann. Kupfer ist unter anderem unverzichtbar für die Bildung der roten Blutkörperchen, ist auch Bestandteil einiger Enzyme und prägt den Pigmentstoffwechsel von Haut und Haaren.
Tags: Kupfer, Blut, Herz
Die medizinische Nutzung von Silber ist nicht neu. In seiner besonderen Verwendungsform als kolloidales Silber wurde es bis in die 1950er Jahre als Desinfektionsmittel eingesetzt. Die konservierende Wirkung von Silber ist seit Jahrhunderten im Einsatz. Dabei sind die besonderen Möglichkeiten von medizinischem Silber schon seit der Antike bekannt. Paracelsus und Hildegard von Bingen arbeiteten mit Silber. Man nahm auf aufgrund hoher Herstellungskosten und dem Aufkommen der Antibiotika zunächst Abstand von einem medizinischen Einsatz der Substanz.
Die einzigartigen Wirkungen von kolloidalem Gold auf die kognitiven Fähigkeiten des Menschen wurden von Guy E. Abraham, MD; Souhaila A. McReynolds und Joel S. Dill, PhD in mehreren Versuchsreihen mit kolloidalem Gold mit einer Konzentration von 30 ppm erforscht. Warum gibt es im Handel kolloidales Gold mit so vielen verschiedenen Konzentrationen?
Alte Kulturen in Ägypten, China, Indien und Persien schätzten Silber in Verbindung mit Wasser, um verschiedene körperliche Leiden zu lindern und Nahrungsmittel länger frisch zu halten. Hildegard von Bingen setzte es bei Infektionskrankheiten ein, Paracelsus zur Ausleitung von Giftstoffen. Analog kam es in unterschiedlichen Gesellschaftsschichten im Mittelalter zum Einsatz, um Dämonen und Geister fernzuhalten, von denen es hieß, sie würden Krankheiten bringen. Inzwischen fanden zahlreiche Untersuchungen statt: Durchgesetzt hat sich kolloidales Silber, das aufgrund seiner besonderen Eigenschaften zu den unterschiedlichsten Zwecken eingesetzt wird.
Bob Gill und Dr. Robert C. Beck beschreiben in ihrem Buch 'Selbstheilung ist machbar', dass kolloidales Gold dazu beitragen kann, ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisiert und damit energetische Blockaden löst, sodass in folge ein Heilungsprozess einsetzen kann. Gold soll das Drüsensystem aktivieren und harmonisieren. Im vorigen Jahrhundert wurde kolloidales Gold dazu verwendet, Suchtprobleme zu behandeln.

Kolloidales Kupfer

Auch wenn wir in der heutigen Zeit, im Gegensatz zu früher, Kupfer als Zahlungsmittel nicht mehr nutzen, so ist dieses Edelmetall dennoch für unsere Körperfunktionen, und hier besonders für Hirn und Herz, von elementarer Wichtigkeit. Aber auch für die Stabilität unseres Skeletts, die Blutversorgung und die Funktionen unserer Muskeln ist Kolloidales Kupfer ausnehmend wertvoll, kurz: ohne dieses Spurenelement wären wir nicht lebensfähig.

Kolloidales Gold

Kolloidales Gold wirkt auf Zellebene und trägt zur Verbesserung der Denkprozesse, Konzentrationsfähigkeit, motorischen Fähigkeiten, der Geschicklichkeit und dem Zeitempfinden bei. Kolloidales Gold intensiverit die Informationsübertragung zwischen Zellen und regt so die Reparatur- und Regenerationssysteme des Körpers an.
Zink übernimmt zahlreiche Funktionen beim Stoffwechsel und bei der Aufrechterhaltung des Immunsystems. Es ist Bestandteil vieler Hormone und von etwa 70 Enzymen. Zink spielt außerdem eine bedeutende Rolle bei der Funktion der männlichen Geschlechtsorgane und bei der Bildung der Samenbläschen. Im geistigen bzw. seelischen Bereich hilft Zink beim abstrakten, kreativen Denken und sorgt für Antriebskraft und Motivation.
Sie wollen kolloidales Silber selber herstellen? Hier finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung. Kolloidales Silber ist ein natürliches Antibiotikum und tötet in vitro etwa 650 verschiedene Bakterien, Viren und Pilze. Ein synthetisches Antibiotikum hingegen eliminiert gerade einmal ein halbes Dutzend verschiedener Krankheitserreger. Kolloidales Silber wurde bis zur 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts als Antibiotikum eingesetzt, bis es schließlich von synthetischen Antibiotika der Pharmaindustrie ersetzt wurde.

Kolloidales Silber

Angesichts einschlägiger Medikamentenskandale, sowie einer fast übermächtigen Pharma-Industrie- Lobby, beschäftigen sich seit geraumer Zeit nicht nur Laien mit alternativen Heilmethoden, sowie ihre Wirkung auf den menschlichen Körper. Auch in der so genannten 'klassischen Medizin' ist zunehmend ein Umdenken zu beobachten, das sich, wenn auch nur zögerlich, eines wachsenden Interesses der breiten Öffentlichkeit erfreut.