Kolloidales Silber selber herstellen

Sie möchten kolloidales Silber selber herstellen? Hier finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung und nützliche Tips.

Anleitung zur Herstellung von kolloidalem Silber

Zur Herstellung von kolloidalem Silber ist ausschließlich destilliertes Wasser zu verwenden. Verwenden Sie niemals Leitungswasser, Mineralwasser oder destilliertes Wasser aus dem Baumarkt, da es beim Elektrolyseprozess zur Entstehung von gesundheitsschädlichem Silberchlorid kommen kann.

Erhitzen Sie das destillierte Wasser in einem Becherglas auf dem Herd bis zum Sieden, um die Leitfähigkeit des Wassers zu erhöhen. Verwenden Sie nach möglichkeit ein hochwertiges, hitzebeständiges Laborglas (Borosilitglas). Verwenden Sie niemals ein Metallgefäß.

Schalten Sie die den Herd aus und stellen Sie das Becherglas mit dem destillierten Wasser auf ein Teestövchen. Die kontinuierliche Erwärmung erhöht die Leitfähigkeit des destillierten Wassers. Lassen Sie das Becherglas während des Elektrolyseprozesses nicht auf dem eingeschalteten Herd, da der Sromfluss die Qualität des kolloidales Silbers negativ beeinflussen kann.

Tauchen Sie nun die beiden Silberelektroden, die an das Elektrolysegrät angeschlossen sind, in das Wasser. Die Elektroden müssen aus 99,9 % reinem Silber bestehen. Sie sollten wärend des Elektrolyseprozesses zu 75% in das Wasser eingetaucht sein.

Führen Sie den Elektrolyseprozess für die Zeitdauer durch, die Ihnen die gewünschte Konzentration an Silber in ppm bei der von Ihnen verwendeten Wassermenge ergibt. Bei dem von uns angebotenen Gerät Ionic-Pulser PRO lesen Sie die nötige Zeitdauer des Elektrolyseprozesses für die von Ihnen gewünschte Wassermenge bequem aus einer Tabelle ab. Idealerweise benutzen Sie zum Einstellen der exakten Zeitdauer des Elektrolyseprozesses eine digitale Zeitschaltuhr. 

Beim Elektrolyseprozess entsteht an den Silberelektroden Silberoxid. Reinigen Sie die Elektroden in regelmäßigen Abständen während des Elektrolyseprozesses mit einem sauberen Papiertuch. Um Kurzschlüsse zu vermeiden, unterbrechen Sie dazu vor dem Herausnehmen der Elektroden die Strohmzufuhr. Bei zweifach destilliertem Wasser müssen die Elektroden etwa alle 15 min. gereinigt werden.

Gießen Sie nach Beendigung des Elektrolyseprozesses das kolloidale Silber durch einen Papierfilter. Verwenden Sie einen Glastrichter, niemals einen Metalltrichter.

Reinigen Sie am Ende die Elektroden mit einem Küchentuch aus Papier.

Farbe und Qualität von kolloidalem Silber

Kolloidales Silber einer bestimmten Konzentration kann farblos, gelblich oder bräunlich sein. Aussagen, dass eine bestimmte Konzentration einem ganz bestimmten Farbton entspricht, sind falsch (siehe unten). Das kolloidale Silber muss immer klar sein. Eine Trübung deutet auf Silbersalze hin, die bei verunreinigtem Wasser entstehen können. Es empfiehlt sich dringend, diese Lösung zu entsorgen.

Im Internet sind häufig falsche Aussagen bezüglich der Farbe von kolloidalem Silber und dessen Konzentration zu finden. Ein bestimmter Farbton stehe für eine bestimmte Konzentration. Tatsache ist aber, dass die Farbe von kolloidalem Silber von vielen Faktoren abhängt. Es kann völlig farblos, gelb oder braun sein. Beeinflussende Faktoren können der Luftdruck, der Ph-Wert des Wassers, das Partikel-Ionen-Verhältnis und Kohlendioxid sein, um nur einige zu nennen. Eine bestimmte Farbe lässt keinen Schluss auf eine bestimmte Qualität zu.

Im Internet werden oftmals kolloidale Silber 'ohne Ionen' angeboten, die dazu meistens noch auf eine ganz besondere Weise hergestellt werden. Laut Hersteller sind diese Kolloide besonders wirkungsvoll. Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Kolloidales Silber wird in der Regel durch ein Elektrolyseverfahren hergestellt, in dem man Silberpartikel (und -ionen) in Wasser löst, in dem man Strom durch zwei Silberelektroden fließen lässt. Ohne die Ionen würde kolloidales Silber keine Wirkung haben. Deshalb ist es um so interessanter, warum derartige Aussagen getätigt werden.

Tips für die Herstellung von kolloidalem Silber

Elektrolysegerät
Die Elektronik in einem Elektrolysegerät ist nicht komplex, dennoch empfehlen wir, beim Kauf eines solchen Gerätes auf ein Qualitätsprodukt zu achten. Das von uns angeboten Gerät Ionic-Pulser PRO ist in der zweiten Produktgeneration und hat sich bereits seit vielen Jahren tausendfach bewährt. Buchauthoren bekannter Bücher über kolloidales Silber beziehen sich auf dieses Gerät.

Silberelektroden
Die Silberelektroden müssen aus 99,99 % reinem Silber bestehen. Kaufen Sie die Silberstäbe nur in einem Gesundheitsfachversand und passend zu dem Elektrolysegerät, das Sie erworben haben. Wenn Sie Elektroden so dünn geworden sind, dass sie drohen abzubrechen, müssen sie ersetzt werden.

Destilliertes Wasser
Verwenden Sie nur destilliertes Wasser aus sicheren Quellen, wie zum Beispiel einer Apotheke oder einem Gesundheitsfachversand. Die Qualität des destillierten Wasser ist ausschlaggebend für die Qualität des kolloidalen Silbers. Bei der Verwendung von mineralhaltigem Wasser oder Leitungswasser können schädliche Silberchloridverbindungen entstehen. Wir empfehlen Ihnen, nicht auf destilliertes Wasser aus dem Baumarkt oder von der Tankstelle zurückzugreifen.

Becherglas
Benutzen Sie nur ein hochwertiges Borosilikatglas und spülen Sie das Glas vorher gründlich mit destiliertem Wasser aus.

Sonnenlicht
Das kolloidale Silber ist empfindlich gegen Sonnenlicht. Sowohl während der Herstellung, als auch bei der Lagerung sollte es vor direkter Sonnenlichteinstrahlung geschützt werden.

Temperatur des Wassers beim Elektrolysevorgang
Um die Leitfähigkeit des destillierten Wassers zu erhöhen, erhitzen Sie das Wasser vor dem Elektrolyseprozess auf dem Herd bis zum Sieden, lassen es dann 10 min. abkühlen und stellen es dann während des Elektrolyseprozesses auf ein Stövchen. Das Becherglas mit dem destillierten Wasser sollte während des Elektrolyseprozesses nicht auf dem Herd stehen, da der Stromfluss die Qualität des kolloidales Silbers negativ beeinflussen kann.

Aufbewahrung von kolloidalem Silber
Kolloidales Silber sollte in einer Braunglasflasche gelagert werden, um es vor direktem Sonnenlicht zu schützen. Bewahren Sie kolloidales Silber nicht im Kühlschrank oder in der Nähe von eletromagnetischen Geräten, wie zum Beispiel einer Mikrowelle, auf.

Farbe und Konsistenz von kolloidalem Silber
Kolloidales Silber einer bestimmten Konzentration kann farblos, gelblich oder bräunlich sein. Aussagen, dass eine bestimmte Konzentration einem ganz bestimmten Farbton entspricht, sind falsch (siehe unten). Das kolloidale Silber muss immer klar sein. Eine Trübung deutet auf Silbersalze hin. Es empfiehlt sich dringend, diese Lösung zu entsorgen.

Konzentration in ppm
Die Konzentration des Silbers wird in ppm (parts per million) gemessen. 1 ppm bedeutet, dass sich 1 Anteil Silber in 1 Million Anteile Wasser befindet. Bei einer Konzentration von 1 ppm befindet sich demnach 1 Milligramm Silber in 1 Liter Wasser. Die Konzentration einer kolloidalen Silber Lösung kann nicht mit einem ppm Meter gemessen werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel