Aronia Beeren - klein, intensiv und unglaublich gesund

Wer gerne nascht und gleichzeitig seiner Gesundheit Gutes tun möchte, kann bei Aronia unbesorgt zugreifen. Die kleinen runden Früchte ähneln Blaubeeren, sind weniger süß und voller starker Vitalstoffe. Während frische Aronia Beeren fruchtig schmecken, haben die getrockneten Früchte einen eher herben Geschmack. Doch das macht nichts. Schon eine kleine Menge genügt, um von den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Was sind Aronia Beeren?

Rein botanisch handelt es sich bei der Aronia Pflanze um ein Rosengewächs. Familiär betrachtet sind Aronia Beeren mit unseren heimischen Äpfeln verwandt. Sobald eine Aronia aufgeschnitten ist, sieht sie tatsächlich aus, wie ein Apfel im Miniaturformat. Obwohl dieses Gleichnis den Früchtchen die Bezeichnung "Apfelbeeren" einbrachte, wachsen sie nicht an Bäumen, sondern an Sträuchern.

Wo kommen die Beeren her?

Ursprünglich stammt Aronia aus Kanada. Aus Pflanzen, die frei in der Natur wuchsen, züchteten Farmer Anbaufrüchte. Diese wachsen in üppigen Dolden, besitzen einen größeren Durchmesser als ihre wilden Verwandten und einen feineren Geschmack. Seit einigen Jahrzehnten werden Aronia Beeren auch in Europa, vornehmlich in Polen und in Deutschland angebaut, wobei es sich hierbei nahezu ausschließlich um Bio-Qualitäten handelt.

Welche Inhaltsstoffe machen Aronia Beeren so wertvoll?

Aroniabeeren gehören aufgrund ihrer Nährstoffdichte zu den Superfoods. Sie enthalten überdurchschnittlich viel Vitamin C, jede Menge B-Vitamine, wie B1, B2, B5, B6 und Folsäure. Dieser Cocktail stärkt das Immunsystem und ist insbesondere für Schwangere zum Schutz des ungeborenen Kindes wichtig. Hinzu kommen Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Kalzium, Natrium, Magnesium, Eisen und Zink für ein funktionierendes Nervensystem sowie den Aufbau von Knochen, Gewebe und Blut.

Die beinahe wichtigsten Inhaltsstoffe erkennt man auf den ersten Blick! Es sind die Cartinoide. Die sekundären Pflanzenstoffe sind für die dunkle Farbe der Aronia Beeren verantwortlich. Zu dieser Untergruppe gehören auch die farb- und aromaintensiven Polyphenole, Tannine sowie Oligomeren Proanthocyanidine, kurz OPC. Diese hochkomplexen sekundären Pflanzenstoffe beschäftigen seit einigen Jahren die Wissenschaft. Inzwischen gilt: Je höher der OPC-Wert eines Lebensmittels ist, umso höher ist dessen gesundheitlicher Wert. So liegt der Wert bei Aronia Beeren nahezu achtmal so hoch, wie der von ausgereiften Erdbeeren.

Wie profitiert mein Körper vom Verzehr der kleinen Früchtchen?

Eine vollwertige, nährstoffreiche Kost unterstützt die Gesunderhaltung des Körpers. Der regelmäßige Verzehr von Aronia Beeren kann hierfür einen wichtigen Beitrag leisten. Aufgrund der hohen Mengen an Vitaminen, Mineralien und der enthaltenen Antioxidantien helfen die kleinen blauen Beeren dabei, die Zellen unseres Körpers vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen. Längst gilt es als bewiesen, dass die Aroniabeere antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Zudem kurbeln die sekundären Pflanzenstoffe die Immunreaktion an und können so zur beschleunigten Heilung entzündlicher Beschwerden beitragen.

Positive Aspekte auf einen Blick:

  • Verbesserung der körpereigenen Abwehr
  • Stärkung des Immunsystems
  • Harmonisierung des gesamten Organismus
  • unterstützt Ausleitung von Bakterien, Viren und Giftstoffen.

Welche Produkte werden aus Aronia Beeren hergestellt?

Aronia Saft

Frische Aronia Früchte gibt es nur sehr selten zu kaufen. Bekannt ist Aronia Saft, den es in vielen Qualitätsstufen gibt. Am gesündesten ist der sogenannte "Muttersaft". Hierbei handelt es sich um die erste Pressung, ohne Wärme und viel Druck. Der aromatische Saft wird in Kartons, Flaschen und Trinkampullen angeboten, sodass jeder, ganz nach Belieben, seine tägliche Dosis an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien genießen kann.

Getrocknete Beeren

Ebenfalls sehr beliebt sind getrocknete Aronia Beeren. Sie können, beispielsweise als Teil von Studentenfutter, pur geknabbert, zum Backen verwendet oder ins Müsli gemischt werden. Auch mit Schokoladenüberzug schmecken die getrockneten Powerpakete sehr gut. Damit auch wirklich alle wertvollen Inhaltsstoffe enthalten sind, ist es wichtig, ungeschwefelte Beeren in Rohkostqualität zu kaufen.

Pulver

Aronia Pulver wird häufig aus den Rückständen der Saftproduktion hergestellt. Andere Hersteller trocknen und pulverisieren die ganzen Beeren, was einen erheblichen Qualitätsgewinn ergibt. Aronia Pulver eignet sich sehr gut für Smoothies, Saftschorlen oder sonstige Mixgetränke.

Kapseln

Wer den herben Geschmack der Powerbeeren nicht mag oder es ganz bequem haben will, greift zu Aronia Kapseln. Hier wird das Pulver in Kapseln gefüllt, die sich einfach dosieren lassen und somit als Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt sind.

Gibt es belegbare Studienergebnisse?

Ja. In den letzten Jahren gab es sogar zahlreiche Studien über die Wirkungsweise einiger Inhaltsstoffe der Aronia Beere. Die meisten beschäftigten sich mit der Wirkung der enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe (Flavonoide). Dabei wurde festgestellt, dass Probanden, die regelmäßig bestimmte Mengen an Flavonoiden zu sich nahmen, gegenüber einer Vergleichsgruppe ein 50 % niedrigeres Risiko dafür aufwiesen, an einer Herzkreislauferkrankung zu sterben. Wissenschaftler sehen den Grund vor allem in den antientzündlichen und vital fördernden Eigenschaften der Proanthocyane und Anthocyane.

Bereits ein Glas Saft oder eine handtellergroße Menge getrockneter Aronia Beeren täglich reicht, um sich und seiner Gesundheit Gutes zu tun. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
500 g Bio Aronia Beeren 500 g Bio Aronia Beeren
Inhalt 500 Gramm (2,10 € / 100 Gramm)
ab 10,50 € * 10,90 € *